Sommerempfang im Direktorenhaus

Am Freitag Abend wird die Ausstellung „Sarah Dineen – Certain Dark things” im Rahmen eines Sommerempfangs im Direktorenhaus eröffnet. Die Ausstellung widmet sich einer jungen amerikanischen Künstlerin, deren Arbeiten sich auf Pablo Nerudas Sonett XVII beziehen. Dineens großformatige Malerei war bereits in zahlreichen amerikanischen Museen zu Gast – nun also Berlin. Ergänzt wird die Ausstellung durch Zeichnungen der französischen Künstlerin Cèline Lachkar sowie abstrakten Collagen der Argentinerin Carolina Simonelli.

Da die Gästelistenplätze begrenzt sind, bitten wir bei einer Teilnahme um eine Rückmeldung bis zum Donnerstag, den 1. Juni.

Wann: 2. Juni ab 19:00 Uhr